Ildikó Raimondi

„Operetten-Geschichten“

Grosse Namen

im kleinen Rahmen

Grosse Namen

im kleinen Rahmen

Grossartige Konzerte

Großartige Stimmen und virtuose Instrumentalisten hautnah erleben.

Beeindruckende Lesungen

Literatur mit Klasse, vorgetragen von renommierten Künstlern.

Unvergessene Kulturreisen

Gemeinsam mit Freunden zu kulturell wertvollen Orten reisen.

Beim gemeinsamen Essen nach der Veranstaltung kommen sich Künstler und Publikum auf gesellige Weise näher.

Was andere über uns sagen


Hochkarätige Kammermusik in Lafnitz

Das Musikfestival „Klang.Bild“ bereichert seit acht Jahren die kleine oststeirische Gemeinde Lafnitz mit hochkarätiger, klassischer Kammermusik – und auch heuer gibt es wieder ein spannendes Programm. Vier Tage lang pilgern Musikbegeisterte und hochkarätige internationale Musiker in den beschaulichen 1.500-Einwohner-Ort an der Grenze zum Burgenland. Mitorganisator Rudolf Wilfinger kennt das Erfolgsgeheimnis: „Das ist zum einen unserer künstlerischer Leiter Christopher Hinterhuber, der sehr viel in der Welt unterwegs ist. Zum anderen spricht es sich herum – es ist so familiär in Lafnitz, es gibt keine tausenden Besucher, aber die sind alle sehr angetan von den Künstlern – und das ist es vielleicht auch, was die Künstler schätzen, die sagen, hier sind die Leute so nett und so aufmerksam, und die hören wirklich zu.“

ORF Steiermark, 29.9.2017

Jahresreigen feurig präsentiert

Bis auf den letzten Platz besetzt war der Kultursaal im Gemeindezentrum Lafnitz, als Obmann Rudi Wilfinger das Jahresprogramm von Pro Cultura präsentierte. Einen wahren Augenschmaus für die Gäste boten dabei die feurigen wie leidenschaftlichen Tanzdarbietungen der Gruppe „Tango Fatal“.

Franz Brugner, Kleine Zeitung

Vorzug gegenüber dem Oman

Lafnitz bekam Vorzug gegenüber dem Oman. Der erfolgreiche Wiener Bariton Clemens Unterreiner gastierte für ein Konzert in Lafnitz. LAFNITZ. Ein Mann, ein Wort: Auf­grund der plötzlichen Erkrankung eines Musikerkollegen hätte Clemens Unterreiner kurzfristig für diesen einspringen und für mehrere Gastauftritte mit den Wiener Philharmonikern in den Oman ins dortige Opernhaus reisen sollen. Unterreiner hielt sei­ne Pro-Cultura-Verpflichtung aber ein. Da lachte bei dessen Obmann Rudi Wilfinger zu Recht das Herz. Der Wiener Staatsoper-Bariton hatte bewusst ein schwieriges wie abwechslungsreich disponiertes Liedrepertoire gewählt.

Franz Brugner, Kleine Zeitung 

Simonischek liest Bernhard

Eigentlich hätte Pro-Cultura-Obmann Rudi Wilfinger als Veranstalter des Leseabends mit Peter Simonischek das Schild „Ausverkauft“ an die Türen des Gemeindezentrums in Lafnitz hängen müssen. Der Saal war nämlich bis auf den letzten Platz besetzt. Simonischek, dessen Bekanntheitsgrad sich seit seiner Rolle als „Toni Erdmann“ im gleichnamigen Kinofilm potenziert hat, hatte Texte von Thomas Bernhard, zu Lebzeiten vom Boulevard als Nestbeschmutzer angefeindet, mitgebracht.

Franz Brugner, Kleine Zeitung 

Bleiben Sie informiert!

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und wir informieren Sie über unsere Veranstaltungen.

Vielen Dank! Sie erhalten künftig unseren Newsletter.