Gerhard Marschner

Bratsche (Wiener Philharmoniker – Solobratsche)

Gerhard Marschner wurde 1984 in Wien geboren. Im Alter von 6 Jahren erhielt er seinen ersten Violinunterricht bei Grete Biedermann bis er 1995 in die Klasse von Alfred Staar aufgenommen wurde. Kurze Zeit vor dem plötzlichen Tod von Alfred Staar, wechselte Gerhard Marschner auf dessen Anraten hin zur Viola, ­studierte dann bei dem ehemaligen Solobratschisten Josef Staar und schließlich
bei Hans Peter Ochsenhofer auf der Musikuniversität Wien.

2004, im Alter von 19 Jahren, gewann Gerhard Marschner das Probespiel für eine Tutti-Stelle an der Wiener Staatsoper und wurde 2007 in den Verein der Wiener Philharmoniker aufgenommen. Im selben Jahr avancierte er auf die Position des Stimmführers. Im Dezember 2016 gewann er das Probespiel für die Solo-Position, die er seit September 2017 ausfüllt. Gerhard Marschner ist neben seiner Orchestertätigkeit ein gefragter Solist und Kammermusiker.

2014 leitete er das Internationale Orchesterinstitut Attergau, ein Jugendförderungsprojekt der Wiener Philharmoniker. Seit 2017 ist er Mitglied der „Philharmonic Five“.

Gerhard Marschner spielt eine Bratsche von Marino Capicchioni aus dem Jahr 1953.

Bleiben Sie informiert!

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und wir informieren Sie über unsere Veranstaltungen.

Vielen Dank! Sie erhalten künftig unseren Newsletter.